FAQ

Warum nicht vom Hersteller?

Sicherlich wäre es möglich, die Fahrzeuge vom Werk her mit maximaler Motorleistung zu versehen. Die Autohersteller produzieren jedoch Ihre Fahrzeuge für einen internationalen Markt. Die Bedingungen bezüglich unterschiedlicher Versicherungsklassen, Kraftstoffqualitäten und Klimaverhältnisse sind nur einige Punkte, welche die Konstrukteure beim Bau der Fahrzeuge beachten müssen. Daher sind Sie gezwungen bei der Einstellung der Motoren immer einen Kompromiss einzugehen. Die Fahrzeughersteller nutzen selber auch die Softwareoptimierung als Marketinginstrument. (Mehr dazu...)

Was bedeutet OBD / OBD Diagnose?

Unter OBD versteht man auf neu deutsch "On Board Diagnostik", was nichts anderes heißt, als das im Fahrzeug über einen einheitlich genormten Stecker (OBD-Stecker) alle Fahrzeugdaten diagnostiziert werden können. Über diesen Anschluss lassen sich beispielsweise Störungen im Fahrzeug auslesen und somit besser Analysieren.

OBD-2 steht für On-Board-Diagnostics 2. Generation, einem computerbasierten System, eingebaut in alle PKW ab Modelljahr (MJ) 1996 in USA und auch leichte Transporter und LKWs. OBD-2 überwacht die Funktionalität der wichtigen Komponenten des Motors einschließlich einzelner abgasrelevanter Systeme. Das System liefert dem Fahrer eine Warnung im Falle eines Defektes durch Aufleuchten der „Check Engine“ Leuchte (auch bekannt als „Malfunction Indikator Light„ oder kurz MIL). Durch diese Warnung schützt das System nicht nur Umwelt, sondern auch den Verbraucher, da durch die rechtzeitige Erkennung einer Fehlfunktion, größere Schäden und teure Reparaturen vermieden werden können.

Was ist Chiptuning?

Chiptuning ist eine kostengünstige, aber nicht weniger Effektive Tuning–Maßnahme, welche man alternativ oder begleitend zum Hardware-Tuning einsetzen kann. Während beim Hardware-Tuning meist ein direkte Eingriff in den Motor nötig ist, wird beim Chiptuning eine Änderung an der Motorsteuerung vorgenommen oder ein Chip mit neuen Motorsteuerdaten eingesetzt. (Mehr dazu...)

Gibt es Probleme bei der AU?

Nein, die Motoren bleiben mit ihren Abgaswerten innerhalb der vorgeschriebenen Toleranzbereiche.

Welche Motoren eignen sich für Chiptuning?

Otto- und Dieselmotoren mit einem elektronischen Steuergerät gleichermaßen, wobei bei aufgeladenen Motoren (Turbo, Kompressor, G-Lader) die Leistungssteigerung oder Verbrauchsreduzierung am effizientesten ist.

Ist Chiptuning schädlich für den Motor?

Nein, heutige Motoren werden über eine elektronische Klopfregelung gesteuert, die auch nach unserer Softwareoptimierung funktionsfähig bleibt, und die bei Auftreten von kritischen Zuständen im Motor sofort in den so genannten "Notlauf" schaltet. Da sich die Erhöhung der Leistung und des Drehmoments innerhalb der vorgegebenen Toleranzen der Hersteller bewegt, tritt kein erhöhter Verschleiß auf.

Service und Sicherheitsfunktionen:

Überwachung der Plausibilität der eingestellten Werte, um Fehlfunktionen zu verhindern. Strenge Überwachung von Gaspedalgebern bei "Drive by wire". Erkennung von Defekten in der Sensorik oder Aktorik mit Speicherung im Diagnosesystem Geschwindigkeitsregelanlage. Diese Schutzfunktionen bleiben auch nach dem Tuning vollständig erhalten.

Welche Konsequenzen hat die Softwareoptimierung für den Dieselpartikelfilter?

Keine, die Funktion und die Haltbarkeit des DPF bleiben voll erhalten.

Erhöhter oder reduzierter Kraftstoffverbrauch?

Ja und Nein. Beim Power-Tuning wird Drehmoment und Leistung angehoben. Wenn man ständig im Volllastbereich unterwegs ist, welches natürlich mit einer besseren Beschleunigung und höheren Endgeschwindigkeit verbunden ist, steigt der Verbrauch. Fährt man dagegen im Teillastbereich, sinkt der Verbrauch, da mehr Drehmoment bei geringerer Drehzahl zur Verfügung steht. Beim Eco-Tuning wird nur das Drehmoment angehoben. Hier sinkt also der Verbrauch im Teillastbereich und bleibt im Vollastbereich gleich.

Ab wann kann man bei einem Neuwagen die Leistung steigern?

Das Fahrzeug sollte etwa 2500 km eingefahren werden.

Ist Chiptuning auch noch bei älteren Fahrzeugen möglich?

Ja, wenn das Fahrzeug eine elektronische Motorsteuerung besitzt.

Wie lange muss das Fahrzeug in der Werkstatt bleiben?

Für das Umprogrammieren Ihres Motorsteuergeräts benötigen wir Ihr Fahrzeug zwischen 3 und 5 Stunden.

Ist die Mehrleistung sofort spürbar?

Sobald wir das optimierte Kennfeld aufgespielt haben, verfügt das Fahrzeug über die Mehrleistung. (Mehr dazu...)

Wird meine Versicherung oder Steuer durch das Chiptuning teurer?

Die Versicherungsbeiträge ändern sich in den meisten Fällen infolge des Chiptunings nicht, da die Fahrzeuge nicht mehr nach PS-, sondern nach Typenklassen eingeteilt sind. Bitte klären Sie dies mit Ihrem Versicherungsberater. Da die Schadstoffklasse des Fahrzeuges nicht verändert wird, bleibt die Kraftfahrzeugsteuer davon unberührt.

Müssen andere Reifen aufgrund der Mehrleistung verwendet werden?

Nein. Dies hängt allerdings von den derzeit montierten Reifen ab. Bei Vmax - Aufhebungen muss vorsorglich der Reifentyp bzw. die Geschwindigkeitsfreigabe der Reifen überprüft werden, und gegebenenfalls durch Reifen mit einer höheren Geschwindigkeitsfreigabe montiert werden.

TÜV Gutachten zur Eintragung in die Fahrzeugpapiere

Grundsätzlich müssen alle Veränderungen eines Kraftfahrzeuges, zum Beispiel die Erhöhung der Motorleistung, Höchstgeschwindigkeit Hubraum usw. in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden. (Mehr dazu...)

Steigt der Kraftstoffverbrauch?

Nein. Nach dem Umbau liegen bereits bei niedrigen Umdrehungszahlen höhere Drehmomente an. Daher sind Sie nicht mehr gezwungen, so oft Vollgas zu geben, also vermindert sich der so genannte Vollgasanteil. In der Regel sinkt der Verbrauch nach dem Umbau daher sogar.

Ist der Umbau von außen ersichtlich?

Nein. Jedoch ist die Mehrleistung selbstverständlich messbar, wenn das Fahrzeug auf einen Leistungsprüfstand gebracht wird.

Ist eine Rückrüstung möglich?

Selbstverständlich rüsten wir Ihr Fahrzeug gerne kostenlos auf den Serienstand zurück, wenn sie dies wünschen. Sollten Sie noch Fragen haben, so stehen wir Ihnen natürlich und gerne persönlich zur Verfügung.

5 Jahre Update Garantie

Da bei neuen Fahrzeugen immer wieder vom Hersteller Updates der Software auf den Markt kommen und Fahrzeugsoftware nachgebessert wird, bieten wir Ihnen 5 Jahre lang kostenlosen Updateservice für Ihr Tuning.

Das bedeutet, wenn Sie von Ihrer Werksatt ein Softwareupdate erhalten haben und unser Tuning dadurch nicht mehr vorhanden ist, kommen Sie zu uns und wir übernehmen das Update des Herstellers und ergänzen dieses mit unserer Tuningsoftware. Natürlich 5 Jahre Kostenlos.

Motorengarantie

Eine Motorgarantie für PKW und LKW kann gegen Aufpreis abgeschlossen werden (gemäß Garantiebedingungen). (Mehr dazu...)

Tuningcenter Altmühlfranken © 2014 - SekoWebdesign